Schenke dir eine 4,5 Minuten Auszeit, tanke neue Energie, spüre die Verbundenheit und Liebe zu dir und nimm deine Herzensgüte wahr. Tauche ein in die pulsierende Kraft deines Atems.

Die Meditation anhören

Meditation5

Die Meditation lesen

Mit dieser Kurzmeditation möchte ich dich einladen, die nächsten 4,5 Minuten in dich zu gehen, die äußere Hülle sanft abzustreifen und ganz für dich da zu sein. Setz dich so hin, dass es für dich bequem ist und du länger so sitzen kannst. Falls du lieber liegst, dann lege dich so hin, dass du deinen Körper gut spüren kannst. Schließe die Augen. Atme tief ein, halte deinen Atem kurz an und lass deinen Atem durch den Mund wieder ausströmen. Wiederhole diese Atemübung drei Mal und spüre den warmen Atemfluss in deinem Körper. Finde nun deinen eigenen Atemrhythmus.

Spüre beim Ausatmen, wie dein Körper entspannt. Lass deinen Kopf locker werden, entspanne die Gesichtsmuskeln, deine Schultern und den Nackenbereich, lass deine Arme locker und spüre, wie dein Oberkörper tiefe Entspannung erfährt, entspanne nun auch dein Gesäß, deine Oberschenkel, deine Waden und deine Füße.

Wenn Gedanken aufkommen, lass‘ sie ziehen wie die Wolken am Horizont.

Stell dir nun vor beim Einatmen wie ein heller Lichtstrahl deinen Körper durchströmt. Nimm das Licht in dir wahr und fühle das Wohlbehagen, die Wärme und die kraftgebende Energie in dir. Nimm nun auch dein Herz wahr und spüre die Herzensgüte tief in dir, spüre, dass du getragen bist in Liebe und Geborgenheit in deinem ganzen Sein. – Genieße noch in aller Stille diesen Moment des puren Seins.

Bereite dich nun langsam vor, dass die Meditation zu Ende geht. Tauche noch einmal ein in das Gefühl der Geborgenheit und speichere das wohltuende Gefühl an einer Stelle deines Körpers ab.

Komme nun langsam wieder aus der Meditation zurück, strecke und recke dich und verweile noch ein wenig mit geöffneten Augen in deinem Sein.

Zur Artikel-Übersicht

Teilen Sie diesen Artikel!